Most Pluggable Transports, such as obfs3 and obfs4, rely on the use of “bridge” relays. Like ordinary Tor relays, bridges are run by volunteers; unlike ordinary relays, however, they are not listed publicly, so an adversary cannot identify them easily. Using bridges in combination with pluggable transports helps to disguise the fact that you are using Tor.

Andere austauschbare Übertragungsarten wie meek benutzen verschiedene Anti-Zensur-Techniken, welche nicht auf Brücken vertrauen. Du musst dir keine Adresse einer Brücke beschaffen, um diese Übertragungsarten zu verwenden.

ABRUFEN VON BRÜCKEN-ADRESSEN

Weil die Adressen der Brücken nicht öffentlich sind, musst du sie selber anfragen. Du hast zwei Möglichkeiten:

  • Besuche https://bridges.torproject.org/ und folge den Anweisungen oder
  • Schreibe eine E-Mail an bridges@torproject.org von einer Gmail-, Yahoo- oder Riseup-E-Mail-Adresse oder
EINGEBEN VON BRÜCKEN-ADRESSEN

Solltest du einmal einige Brücken Adressen erhalten haben, wirst du sie im Tor Launcher eingeben müssen.

Wenn du den Tor-Browser zum ersten Mal startest, klickst du auf "Konfigurieren", um das Fenster Tor-Netzwerkeinstellungen zu öffnen. Andernfalls klickst du auf den Torbutton links neben der URL-Leiste und wählst dann'Tor Network Settings...', um auf diese Optionen zuzugreifen.

Wähle im Fenster Tor-Netzwerkeinstellungen die Option "Tor wird in meinem Land zensiert". Wähle dann 'Eine mir bekannte Brücke bereitstellen' und gib jede Brückenadresse in eine separate Zeile ein.

Klicke auf "OK", um deine Einstellungen zu speichern. Die Verwendung von Brücken kann die Verbindung im Vergleich zu herkömmlichen Tor-Relays verlangsamen. Wenn die Verbindung fehlschlägt, kann es daran liegen, dass die Brücken nicht mehr aktiv sind. Bitte verwende eine der oben genannten Methoden, um mehr Brückenadressen zu erhalten und versuche es noch einmal.