Wenn du dich mit einer Internetseite verbindest, können nicht nur die Betreiber dieser Internetseite Informationen über deinen Besuch aufzeichen. Die meisten Internetseiten benutzen zahlreiche Dienste Dritter wie "Like" Buttons, analytische Tracker und Werbebanner welche deine Aktivitäten zwischen verschiedenen Seiten verbinden können.

Das Benutzen des Tor Netzwerks hält Dritte davon ab, deinen exakten Aufenthaltsort und deine IP-Adresse herauszufinden. Jedoch auch ohne diese Informationen ist es ihnen eventuell möglich, verschiedene Bereiche deiner Aktivitäten miteinander zu verbinden. Aus diesem Grund enthält der Tor Browser einige zusätzliche Funktionen, die dir die Möglichkeit geben, zu kontrollieren welche Informationen mit deiner Identiät verbunden werden können.

Die URL-Leiste

Der Tor Browser zentriert deine Interneterfahrung rund um deine Verbindung zu der Internetseite in der Addressliste. Selbst wenn du dich mit zwei verschiedenen Seiten verbindest, welche dieselben Tracking-Dienste von Dritten benutzen, wird der Tor Browser erzwingen, dass der Inhalt über zwei unterschiedliche Tor Kreisläufe ausgeliefert wird, sodass der Tracker nicht wissen kann, dass beide Verbindungen von deinem Browser stammen.

Auf der anderen Seite werden alle Verbindungen zu einer einzelnen Internetseite über denselben Schaltkreis aufgebaut. Das heißt, dass du verschiedene Seiten einer Internetseite in separaten Reitern oder Fenstern ohne Funktionseinbußen aufrufen kannst.

Du kannst ein Diagramm des Schaltkreises sehen, den Tor-Browser für die aktuelle Registerkarte im Seiteninformationsmenü in der URL-Leiste verwendet.

In der Schaltung ist der Guard oder Einstiegsknoten der erste Knoten und wird automatisch und zufällig von Tor ausgewählt. Aber es unterscheidet sich von den anderen Knoten in der Schaltung. Um Profilangriffe zu vermeiden, ändert sich der Guard-Knoten erst nach 2-3 Monaten, im Gegensatz zu den anderen Knoten, die sich mit jeder neuen Domain ändern. Weitere Informationen über Guards finden Sie in den FAQ und im Support Portal.

Über Tor anmelden

Obwohl der Tor Browser entworfen wurde, um totale Benutzeranonymität im Internet zu ermöglichen, existieren Situationen, in denen es Sinn macht, Tor mit Internetseiten zu verbinden, die Benutzernamen, Passwörter oder andere identifizierende Informationen erfordern.

Wenn du dich auf einer Internetseite mit einem regulären Browser einloggst, gibst du auch deine IP-Adresse und deine geographische Position preis. Dasselbe trifft oft zu, wenn du eine E-Mail versendest. Wenn du dich in dein Profil bei einem sozialen Netzwerk oder E-Mail-Account mit dem Tor Browser anmeldest, steht es dir frei, exakt festzulegen welche Informationen du für die Internetseite, die du gerade besuchst, freigibst. Das Einloggen mit dem Tor Browser ist ebenso hilfreich, wenn die Internetseite, die du zu erreichen versuchst, in deinem Netzwerk blockiert wurde.

Wenn du dich auf einer Webseite über Tor anmeldest, solltest du einige Punkte beachten:

  • Schaue auf der Seite Sichere Verbindungen für weitere, wichtige Informationen wie du deine Verbindung sichern kannst, wenn du dich anmeldest.
  • Der Tor Browser lässt deine Verbindung oft so aussehen, als käme sie von einem komplett anderen Teil der Welt. Einige Internetseiten wie Banken oder E-Mail-Provider interpretieren dies als ein Zeichen dafür, dass dein Account gehackt oder kompromittiert wurde und sperren dich daher aus. Der einzige Weg dies zu lösen, ist der von der Internetseite vorgeschlagene Weg, den Account zurückzusetzen oder die Betreiber der Webseite zu kontaktieren und ihnen die Situation zu erklären.
Identitäten und Kanäle wechseln

Der Tor-Browser bietet die Funktionen "Neue Identität" und "Neuer Tor-Kanal für diese Seite" im Torbutton-Menü an.

Neue Identität

Diese Option ist hilfreich, wenn du es verhindern möchtest, dass die folgenden Browseraktivitäten mit deinen vorherigen Aktionen verbunden werden. Wenn du dies auswählst, werden alle offenen Reiter und Fenster geschlossen sowie alle privaten Informationen wie Cookies und dein Browserverlauf gelöscht. Du benutzt für alle neuen Verbindungen neue Schaltkreise. Der Tor Browser wird dich warnen, dass alle Aktivitäten und Downloads gestoppt werden. Dies solltest du bedenken, bevor du "Neue Identität" anklickst.

Neuer Kanal für diese Seite

Diese Option ist hilfreich wenn der von Ihnen verwendete Exit-Relay nicht in der Lage ist, sich mit der von Ihnen gewünschten Internetseite zu verbinden oder diese nicht korrekt lädt. Wenn Sie dies auswählen wird dafür sorgen dass die aktuell geöffneten Reiter oder Fenster über einen neuen Schaltkreis neu geladen werden. Andere offene Reiter und Fenster werden den neuen Schaltkreis ebenfalls benutzen nachdem sie neu geladen wurden. Diese Option löscht keine privaten Informationen oder Verbindungen zwischen Ihren Aktivitäten und betrifft auch nicht die aktuellen Verbindungen mit anderen Internetseiten. Du kannst diese Option auch in der neuen Schaltkreisanzeige, im Menü für Standortinformationen und in der URL-Leiste aufrufen.