Austauschbare Übertragungsarten sind Werkzeuge, die Tor benutzen kann, um den ausgehenden Verkehr zu tarnen. Dies kann in Situationen hilfreich sein, in denen ein Internetdienstanbieter oder eine andere Autorität aktiv Verbindungen zum Tor Netzwerk blockiert.

Typen an austauschbaren Übertragungsarten

Zur Zeit sind sechs austauschbare Übertragungsarten verfügbar, aber es werden weitere entwickelt.

obfs3 obfs3 lässt den Tor-Verkehr zufällig aussehen, sodass er nicht wie Tor oder ein anderes Protokoll aussieht. Obwohl immer noch standardmäßig enthalten, wird empfohlen stattdessen obfs4 zu verwenden, da es mehrere Sicherheitsverbesserungen gegenüber obfs3 aufweist.
obfs4 obfs4 lässt den Tor-Verkehr zufällig aussehen wie obfs3 und behindert auch Zensoren beim Finden von Brücken durch das Scannen des Internets. obfs4-Brücken sind weniger wahrscheinlich blockiert als obfs3-Brücken.
FTE FTE (Format-Transformierende-Verschlüsselung) verschleiert Tor-Datenverkehr als gewöhnlichen Web (HTTP)-Datenverkehr.
Meek meek transports all make it look like you are browsing a major web site instead of using Tor. meek-amazon makes it look like you are using Amazon Web Services; meek-azure makes it look like you are using a Microsoft web site; and meek-google makes it look like you are using Google search.
Snowflake Snowflake ist eine Verbesserung von Flashproxy. Es sendet deinen Datenverkehr über WebRTC, ein Peer-to-Peer-Protokoll mit integriertem NAT-Punching.
How to use pluggable transports

To use a pluggable transport, first click the onion icon to the left of the URL bar, or click 'Configure' when starting Tor Browser for the first time.

Next, select 'Tor Network Settings' from the drop-down menu.

In the window that appears, check 'Tor is censored in my country,' then click 'Select a built-in bridge.'

From the drop-down menu, select whichever pluggable transport you'd like to use.

Once you've selected the pluggable transport you'd like to use, click 'OK' to save your settings.